Rückblick Schützenfest 2009

Rückblick der Edeknaben auf das Schützenfest 2009

Endlich war das lange Warten vorbei – Donnerstag wurde das Schützenfest mit dem Maiensetzen der Königsmaien für die „Großen“ und „Kleinen“ Edelknaben eingeläutet. Man(n) traf sich um 17.00 Uhr bei den Königen am Mühlenweg. Nachdem beide Maien entsprechend geschmückt waren, wurden sie mit vereinten Kräften aufgestellt und anschließend mit Cola bzw. Limo begossen.

Am Freitagvormittag wurden dann die Uniformen in Beschlag genommen. Der Countdown neigte sich endgültig dem Ende …

… Samstag 14.00 Uhr – Regen!!!! Das Zittern um´s trockene Wetter begann für alle Beteiligten und leider ohne Erfolg. Aber egal, was ein echter Schütze ist, dem kann auch der Regen nichts anhaben. Gut gelaunt, dem Wetter zum Trotz, erschienen um 15.00 Uhr alle „Großen Edelknaben“ zum planmäßigen Antreten im Lindenhof, von wo aus es dann zum offiziellen Antreten um 15.30 Uhr ans Festzelt ging. Leider musste der Umzug in verkürzter Form stattfinden und auch die Messe musste – wetterbedingt – in der Kirche stattfinden. Ebenso hoch motiviert und das Wetter ignorierend erschienen auch die „Kleinen Edelknaben“ planmäßig zum Antreten um 17.00 Uhr. Leider fiel dann auch noch die Parade ins Wasser. Der Stimmung machte dies jedoch wenig!

Sonntagmorgen dann ein Höhepunkt im Edelknaben-Dasein. Beim Frühschoppen im Festzelt wurden die Könige beider Edelknaben oben auf der Bühne gekrönt. Das Wetter schien es auch wieder besser zu meinen. Aber nichts da – pünktlich gegen 14.00 Uhr dann wieder Regen.
Das Regiment muss in diesem Jahr besonders akkurat gewesen sein, dass der liebe Gott vor lauter Rührung weinen musste!
Aber wir sind Männer, der Regen ließ dann auch etwas nach, so dass es wohl doch zur Parade gehen sollte. Dann das: Kaum angekommen an der Kirche ging der Regenguss erst richtig los. Aber unsere Jungs hielten sich tapfer – man hätte meinen können, dass die Sonne scheint und das tat sie zumindest in den Herzen. Tropfnass erreichten dann alle das Zelt. Dort angekommen wurde die Parade „wiederholt“. Parade im Zelt! Ein Erlebnis, was viele erwachsene Schützen bisher selbst noch gar nicht oder vor vielen Jahren einmal erleben durften. Klar, aufgrund der Enge was dies mit ein wenig Chaos verbunden, dafür wurde aber umso besser marschiert.

Der Montagmorgen stand im Zeichen der Erholung bzw. der Schule. Am Nachmittag hatte der liebe Gott ein Einsehen und endlich konnte eine richtige Parade stattfinden! Die „Kleinen“ strahlten mit der Sonne um die Wette. Die „Großen“ gaben ihr Bestes und das war wirklich spitzenklasse. Endlich konnten sie beweisen, was sie beim „Marschieren üben“ gelernt hatten. Super – Respekt!
Am Abend wurde dann noch der Schützenkönig und Jungschützenkönig nebst Gefolge zum feierlichen Krönungsabend im Festzelt auf der Rhedung abgeholt. Dann ging´s aber ganz schnell in die Federn, denn der Dienstagmorgen begann für die „Großen“ bereits sehr früh. Pünktlich wie die Maurer waren auch alle „Großen“ da. Nach dem Gottesdienst ging´s zum traditionellen Familienfrühschoppen ins Festzelt, wo bereits die „Kleinen“ sowie viele Eltern und - am Wichtigsten - das Frühstück auf Alle wartete. Groß wie Klein schlugen sich die Bäuche voll, um dann den Kirmesplatz (und vor allem den Autoscooter) unsicher zu machen.

Während des Frühschoppens wurde die Sammlung zu Gunsten der AfB sowie der Jungschützen und Edelknaben vorgenommen. Ein herzliches Danke an dieser Stelle für jeden Cent, der dabei zusammen kommen ist.

Am Nachmittag hatte der Wettergott nochmals ein Einsehen und so konnte – nach dem traditionellen Vogelschuss – noch eine tolle Parade abgenommen werden.

Aus den Reaktionen der Kinder und Eltern zu schließen, war es trotz der Wetterwidrig-keiten ein gelungenes Schützenfest.

An dieser Stelle auch noch mal ein herzliches Dankeschön an den Reitercorps sowie an Herrn Matthiesen für die großzügigen Spenden.

Von unserer Seite auch ein Danke an „unsere“ Jungs – Ihr ward super!

Natürlich freuen wir uns auch weiterhin über jeden neuen „Edelknaben“ - getreu dem Motto: Je mehr umso besser!

Meldet Euch einfach bei uns!