Das Königshaus

Seine Majestät Detlef Franken ist 47 Jahre alt und hat schon von klein auf die Schützenfest-liebe seines Vaters Mai-Thei vorgelebt bekommen. Er ist seit 29 Jahren stolzer Schütze der St. Sebastianus Bruderschaft und unterstützt diese seit langer Zeit in wichtigen Aufgabenbereichen, wie z.B.: Maienschlagen, erweiterter Vorstand, Werbeheftanzeigen. Beruflich ist er seit 26 Jahren in der Stadtpflege der Stadt Korschenbroich beschäftigt.

Königin Sandra wurde vor 45 Jahren in Korschenbroich geboren und arbeitet im AZURIT Seniorenzentrum Korschenbroich in der Buchhaltung. Auch sie konnte schon von frühester Kindheit an Schützenfestluft schnuppern, da ihr Elternhaus direkt am Kirmesplatz liegt.

Das Königspaar ist seit 22 Jahren verheiratet und hat 2 Töchter. Liesa (21) beendet in diesem Mai ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Stadt Korschenbroich. Lena (20) absolviert eine Ausbildung zur Kauffrau in Marketingkommunikation in der real Zentralverwaltung Düsseldorf.

Minister Ralf Lörgen wurde am 07.11.1965 in Düsseldorf geboren.
2010 ist er dem Jägerzug Pantoffelhelden und den Maienschlägern beigetreten.
Außerdem ist er ein leidenschaftlicher Sportschütze, Skifahrer und Kegler.
Ehefrau Petra wurde zwei Jahre später ebenfalls am 07.11. in Düsseldorf geboren.
Im Alter von 8 Jahren zog sie nach Kleinenbroich.
Das Paar ist seit 29 Jahren verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.
Tochter Carina 23 ist Polizeikommissarin und lebt in Frankfurt. Sie ist auch eng mit dem Schützenfest verbunden, hat sie doch einige Jahre die Pferde der Generalität betreut.
Sohn Mike 21 schloss sich nach seiner Edelknabenzeit dem Hubertuszug „Dat süüt joot uut“ an.
Er studiert an der Bundeswehruniversität und lebt in München.
Das Ministerpaar freut sich sehr, mit dem Königspaar Detlef und Sandra Franken und dem Ministerpaar Willi und Sonja Neuhausen, die Bruderschaft zu repräsentieren.

Minister Willi Neuhausen ist seit 1974 als aktiver Sportschütze Mitglied der Bruderschaft und seit 1989 als Schießmeister tätig. Seine Ehefrau Sonja steht dem 1959 geborenem Fleischermeister zur Seite.

Das Paar hat zwei Kinder. Die 24 jährige Tochter Jennifer folgt ihrem Vater in beruflicher Hinsicht und absolviert eine Ausbildung zur Fleischereifachverkäuferin und Sohn Sebastian 21 hat eine Ausbildung zum IT-Verwalter begonnen.

Willi Neuhausen freut sich darauf, an der Seite seines Königs Detlef Franken und seines Kameraden Minister Ralf Lörgen und deren Frauen das Schützenfest zu feiern.

Allen Pantoffelhelden und Schützen wünscht er ein harmonisches und schönes Schützenfest 2018.

Der Königszug: Jägerzug "Pantoffelhelden"

Im Jahre 1960 trafen sich sechs Herren, Hans Totten, Theo Franken, Hans-Adolf Heyers, Fritz Kirsten, Hubert Hansen und Horst Steinbach. Diese beschlossen bei einem Bierchen einen Jägerzug zu gründen.

Im Jahr 1961 wurde die Idee in die Tat umgesetzt und der Jägerzug „Pantoffelhelden“ wurde geboren, seitdem ist dieser ein fester Bestandteil der Bruderschaft.

Der Jägerzug feierte seine Jubiläen stets im kleinen Rahmen, nicht jedoch zum 40 jährigen Bestehen.
Unter der Leitung des Hauptmannes, Theo Franken wurde in Verbindung mit dem Kleinenbroicher Weihnachtsmarkt eine Tombola ins Leben gerufen.

Diese Aktion kostete viel Kraft, es wurden 10.000 Preise gesammelt, 10.000 Lose verkauft und ein Reinerlös von 10.000 DM an die Aktion Lichtblicke gespendet. Wie News 89,4 berichtete, war dies die größte Einzelspende in diesem Jahr.

Die Pantoffelhelden haben sich in all den Jahren mit einem breiten Spektrum etabliert, z.B. Maienschlagen, Vorstandsarbeit, Unterstützung beim Erstellen der Festzeitschrift und sie stellen den Schießmeister der Bruderschaft.

Dann kam das Jahr 2017:
Detlef Franken trat als erster Pantoffelheld an die Vogelstange. Nach einem emotionalen Wettkampf zwischen ihm und seinen zwei Mitbewerbern holte er den Vogel von der Stange.
Sein verstorbener Vater Theo Franken hätte bestimmt gejubelt, war er doch Schütze mit Leib und Seele und unser aller Vorbild.

Er gab uns einen Spruch mit, der uns leiten sollte:

„Der Tradition zur Ehre,
Der Gegenwart zur Freude,
Der Zukunft zur Pflicht“

Hinter dem Königspaar und seinen Ministerpaaren, steht ein sehr stark miteinander verbundener Ehrenzug, der nicht nur zur Brauchtumspflege zusammen findet, sondern darüber hinaus auch weitere gemeinsame Aktivitäten pflegt. So kommt es z.B. einmal im Jahr an Pfingsten zum Pokalkegeln der Pantoffelhelden nebst Frauen und Kindern.

Ein Dank geht auch an die Heldinnen, die ihren Männern immer zur Seite stehen.

In diesem Sinne freuen sich die Pantoffelhelden auf ein schönes und fröhliches Schützenfest 2018